Künast gegen längerfristige Abschottung Älterer in Corona-Krise

Die Grünen-Politikerin Renate Künast hat sich gegen den Vorschlag gestellt, zur Bekämpfung der Coronakrise ältere Menschen längerfristig abzuschotten. "Knapp 18 Millionen Menschen kann man nicht kasernieren, ohne Kontakt zu Jüngeren zu haben", sagte sie den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland vom Donnerstag. "Das funktioniert am Ende überhaupt nicht." Auch "die älteren Leute ab 60 aufwärts" würden von der Gesellschaft gebraucht, fügte die 64-Jährige hinzu.