«Ka Mate!»: Neuseeländer wollen Haka-Weltrekord zurück

Das «Maori All Blacks» Rugbyteam performt im Rotorua International Stadion (Neuseeland) den «Ka Mate»-Haka. Foto: David Davies

Frankreich als Weltrekordhalter für den größten Haka? Das konnte Neuseeland, die Heimat dieses traditionellen Kriegstanzes der Maori, nicht auf sich sitzen lassen.

Mehr als 7700 Menschen - vom Kleinkind bis zum Rentner - versammelten sich am Samstag in der Stadt Rotorua, um den Weltrekord für den größten Haka zurückzuerobern. Das waren mehr als zehn Prozent der Stadtbevölkerung.

Gemeinsam tanzten sie den «Ka Mate»-Haka, der von den All Blacks, dem international sehr erfolgreichen Rugby-Team des Landes, vor Spielen aufgeführt wird. Der Haka ist nach den ersten Worten seiner Titelzeile benannt, die übersetzt «Ich werde sterben» bedeutet. Seit 1988 gibt es Hakas bei Rugby-Spielen in Neuseeland.

2014 hatte Frankreich mit einem 4028-Teilnehmer-Haka den Neuseeländern den Weltrekord abgenommen. Die Veranstalter warten nun noch eine offizielle Bestätigung von der Weltrekord-Organisation Guinness, sind aber optimistisch. «Wir sind so begeistert, dass wir diesen Guinness-Weltrekord für den größten Haka heute gebrochen haben», sagte Tony Molloy vom Rugby-Verband.

Mitteilung Tourismusverband Neuseeland

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen