Kabel beschädigt: Bundesverfassungsgericht vorübergehend nicht erreichbar

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe ist vorübergehend per Telefon, E-Mail oder Fax nicht zu erreichen gewesen. Bei Tiefbauarbeiten vor dem Gebäude wurde ein Telekommunikationskabel beschädigt. (THOMAS KIENZLE)
Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe ist vorübergehend per Telefon, E-Mail oder Fax nicht zu erreichen gewesen. Bei Tiefbauarbeiten vor dem Gebäude wurde ein Telekommunikationskabel beschädigt. (THOMAS KIENZLE)

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe ist am Mittwoch vorübergehend per Telefon, E-Mail oder Fax nicht zu erreichen gewesen. Bei Tiefbauarbeiten vor dem Gebäude wurde ein Telekommunikationskabel beschädigt, wie das Gericht zunächst mitteilte.

Später erklärte es, die Erreichbarkeit sei wieder hergestellt. Das Amtsgebäude befindet sich in der Nähe des Schlosses der baden-württembergischen Stadt.

cfm/mt