Kabinett schenkt Gartenliebhaberin Merkel zum Abschied einen Strauch

·Lesedauer: 1 Min.
Merkel bei voraussichtlich letzter Kabinettssitzung (AFP/Markus Schreiber)

Das scheidende Bundeskabinett hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zum Abschied Blumen und einen Pflanzenstrauch geschenkt. Wie Bundesumweltministerin Svenja Schulze im Online-Dienst Twitter schrieb, bekam Merkel am Mittwoch zur voraussichtlich letzten Kabinettssitzung einen sogenannten Etagen-Hartriegel-Strauch, der den lateinischen Ausspruch "Carpe Diem" im Namen trägt - frei übersetzt "Nutze den Tag".

Merkel entspannte sich schon während ihrer 16 Jahre als Regierungschefin gerne mit Gartenarbeit. In ihrem Garten finde sie Ablenkung von der Weltpolitik, sagte sie 2013 der Illustrierten "Bunte". Merkel baut demnach gerne pflegeleichte Knollenfrüchte wie Kartoffeln an. "Die kleinen Saatkartoffeln in die Erde zu setzen ist ja nicht so schwer", sagte sie damals. "Und einmal Erde häufeln, das schaffe ich auch noch."

Der Etagen- oder Pagoden-Hartriegel (Cornus controversa Carpe Diem) ist ein rundlicher Strauch, der über einen Meter groß werden kann. Er trägt im Mai/Juni weiße Blüten und im Herbst blauschwarze Früchte. Ursprünglich kommt der Strauch aus Ostasien.

mt/cha

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.