Kamera filmt Feuer-"Panik": Plötzlich brennt es in seinem Haus

Julian Zietlow.
Julian Zietlow.

Schlimmer geht es kaum: Im Haus von Julian Zietlow (39) hat es gebrannt. Laut dem Fitness-Influencer habe eine Massage-Pistole plötzlich Feuer gefangen.

"Das erste Mal in meinem Leben hatte ich richtig Panik", teilen er und seine Partnerin Alina Schulte im Hoff (37) die Eindrücke direkt auf Instagram.

Brand in Julian Zietlows Fitnessraum

"Ich schrie nur Juliaaaaaaaaaaaan", schreibt die Freundin des Influencers auf Instagram. Sie habe das Piepen des Feuermelders für die Müllabfuhr gehalten. Erst als das Geräusch nicht aufhörte und sie nachsah, entdeckte sie das Feuer im Yoga-Zimmer. Ihr Freund schlief derweil im Nebenzimmer. "Ich dachte nur daran, dass er im Schlaf ersticken könnte", schreibt sie weiter und weckte ihn auf. Dann machte sie erstmal die Tür nach draußen auf.

"Die kurzen Sekunden mit offener Tür und mehr Sauerstoff haben gereicht, um die komplette Decke des Hauses im schwarzen Ruß zu legen. Ich wurde immer panischer, hätte das allein nicht geschafft. Während ich einen Eimer holte und befüllte, griff sich Julian Handtücher und erstickte die Flammen. Ich schrie tatsächlich immer noch hysterisch."

Das Paar hat einen Appell an ihre Follower

Die Situation ist also noch gut ausgegangen. Es hätte auch anders kommen können – wissen auch die beiden. "Zum Glück habe ich damals wirklich jedes Zimmer mit einem Feuermelder versehen. Ohne den hätte ich das Feuer viel zu spät bemerkt und das Haus wäre abgebrannt oder noch Schlimmeres passiert. Falls ihr also noch keine Feuermelder angebracht habt, tut es."

Übrigens: Das Video ist mit Nellys Hit-Song "Hot in Here" unterlegt. In diesem Fall wurde es wortwörtlich relativ "hot in here".

]]>