Kampf gegen die Alien-Invasion: Arnold Schwarzenegger ist "bereit"

(hub/spot)
·Lesedauer: 2 Min.
Hätte kein Problem damit, Aliens zu bekämpfen: Arnold Schwarzenegger. (Bild: Billy Bennight/AdMedia/ImageCollect)
Hätte kein Problem damit, Aliens zu bekämpfen: Arnold Schwarzenegger. (Bild: Billy Bennight/AdMedia/ImageCollect)

Arnold Schwarzenegger (73) ist am besten dafür geeignet, eine Alien-Invasion abzuwehren. Das denken zumindest die Teilnehmer einer britischen Umfrage, in der der Schauspieler auf Platz eins landete. Der "Terminator"-Star fühlt sich offenbar geehrt und twitterte, er sei "bereit", sich dem Kampf zu stellen. "Ich möchte den Menschen dafür danken, dass sie mir ihr Vertrauen geschenkt haben. Ich bin bereit zu dienen", scherzte Schwarzenegger in dem Kurznachrichtendienst über die Umfrage.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Laut der britischen Zeitung "Daily Express" wurden für die Erhebung 2.000 Erwachsene dazu befragt, welcher Prominente am besten dazu geeignet wäre, Außerirdische in die Flucht zu schlagen. Ein Sprecher des Fernsehsenders Blaze, der die Umfrage im Rahmen einer UFO-Woche in Auftrag gegeben hatte, sagte der Zeitung zufolge: "Arnold Schwarzenegger ist eine gute Wahl für den Kampf gegen eine Alien-Invasion, da er nicht nur ein Actionfilmheld ist, sondern auch Gouverneur von Kalifornien war." Allerdings sei es "besorgniserregend" zu sehen, dass so viele Stars mit fiktiver Alien-Erfahrung von vielen Leuten für bessere Kandidaten gehalten werden als die aktuellen Regierungschefs.

Trump in den Top Ten

Knapp hinter Schwarzenegger landete "Independence Day"-Star Will Smith (52) auf dem zweiten Platz. Tierfilmer und Naturforscher Sir David Attenborough (94) wurde Dritter - noch vor den Actionstars Bruce Willis (66) und Tom Cruise (58). Vorne mit dabei waren zudem "Alien"-Ikone Sigourney Weaver (71) auf Platz sieben, "Indiana Jones" Harrison Ford (78) als Sechster und "Akte X"-Star Gillian Anderson (52) auf Rang neun.

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump (74) landete in der Umfrage vor seinem Nachfolger Joe Biden (78) und US-Vizepräsidentin Kamala Harris (56) ebenfalls in den Top Ten, Trump wird auf Rang acht geführt, Harris auf Platz 19, Biden auf Rang 20. Der britische Regierungschef Boris Johnson (56) kam auf Platz zwölf, hinter "Guardians of the Galaxy"-Star Chris Pratt (41), aber unter anderem noch vor "Captain Kirk" William Shatner (89) auf Platz 14.