Olympia-Finale reloaded: Schweden macht Duell mit Deutschland klar

Sportinformationsdienst
Schweden wirft Kanada aus dem Turnier und trifft nun im Viertelfinale auf Deutschland

Neuauflage des Olympia-Endspiels: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft trifft im Viertelfinale der Frauen-WM am Samstag (18.30 Uhr) auf Schweden.

Das Team um die langjährige Wolfsburgerin Nilla Fischer setzte sich am Montagabend mit 1:0 (0:0) gegen Kanada durch, 2016 im Olympia-Endspiel von Rio hatte Schweden gegen die DFB-Auswahl verloren.

DFB-Trainerin glaubt an Chance

"Das wird ein 50:50-Spiel. Wir kennen die Stärken der Schwedinnen. Wir werden das gut vorbereiten, wir werden uns nicht zurücklehnen. Wir nehmen die Aufgabe so an, wie sie kommt", sagte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg.

Das entscheidende Tor in einer über weite Strecken ereignisarmen Partie erzielte Stina Blackstenius in der 55. Minute. Die schwedische Torhüterin Hedvig Lindahl wehrte einen Handelfmeter von Janine Beckie ab (69.).

Statistik spricht für Deutschland

Die Bilanz der DFB-Auswahl, die die Runde der letzten Acht durch ein 3:0 gegen Nigeria erreicht hatte, gegen Schweden ist positiv.

In den bisherigen 28 Begegnungen war die deutsche Mannschaft 20-mal erfolgreich (ein Remis/sieben Niederlagen). Im Endspiel der Olympischen Spiele in Rio setzten sich die Deutschen 2:1 durch.