So kannst du Spargel-Reste am besten verwerten

Ann-Catherin Karg
Freie Journalistin

Bis zum Ende der Spargel-Saison ist noch viel Zeit und wer das saisonale Stangengemüse mag, kann bis dahin richtig zuschlagen. Dabei ist Spargel nicht nur lecker und mit nur 17 kcal pro 100 Gramm eine kalorienarme Vitaminbombe, sondern kann auch bis zum letzten Rest verwertet werden.

Spargel-Liebhaber greifen jetzt zu – und verwerten jedes noch so kleine Stück. (Bild: Getty Images)

Jeder Spargel-Fan freut sich auf den Moment, indem die Stangen je nach Gusto weich oder mit Biss aus dem Wasser genommen werden und noch dampfend auf dem Teller landen. Doch neben dem Spargel gilt manchen auch das Wasser als Delikatesse.

Spargel, Sprit & Co. – Was wird kurz vor Ostern alles teurer?

Mit etwas Salz und eventuell Pfeffer kann man es lauwarm oder auch kalt trinken und nimmt damit alle Inhaltsstoffe auf, die die Stangen beim Kochen verloren haben. Dem Wasser sagt man eine antibakterielle, krampflösende und auch entschlackende Wirkung nach.

Schalen und Abschnitte für die Suppe

Wer eine Suppe zubereiten möchte, kann beim Spargel alles verwenden. Abschnitte und Schalen kannst du in einem Extra-Topf kochen und damit die Basis für eine Suppe herstellen.

Neue Ernte-Techniken: Spargelhunger zum Frühlingsbeginn

Länger als 20 bis höchstens 30 Minuten sollte man die Schalen allerdings nicht im Wasser lassen, da sie sonst bitter werden. Für eine Suppe gibt es dann mehrere Varianten, wobei die gängigste mit einer Mehlschwitze, Weißwein und eventuell püriertem Spargel zubereitet wird.

Weißer Spargel muss vor dem Kochen geschält werden. Aus der Schale kannst du eine feine Suppe kochen. (Bild: Getty Images)

Die Schalen lassen sich auch später verwenden

Wer keine Zeit oder Herdplatte mehr frei hat, kann die gewaschenen Schalen auch erst einmal einfrieren oder trocknen, um sie zu einem späteren Zeitpunkt für eine Suppe oder Soße zu verwenden.

Frozen Yoghurt, Hummus: „Gesunde“ Lebensmittel, die gar nicht so gesund sind

Geschälter Spargel lässt sich sowieso gut einfrieren: Am besten portionsweise, wobei du ihn dann vor dem Kochen nicht auftauen solltest. Tipp: Wenn du die Schale mitverarbeiten willst, solltest du darauf achten, Spargel in Bio-Qualität zu kaufen.

Für die Vitaminbombe gibt es zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten

Mit seinem hohen Wasseranteil, viel Kalium und jeder Menge Vitaminen ist Spargel ein gesundes Gemüse, bei dem du – zumindest ohne fette Soßen – richtig reinhauen kannst.

Kauf, Lagerung & Co. – Die besten Tipps und Tricks rund um Spargel

Sollte dann doch etwas übrig bleiben, kannst du daraus ein richtig leckeres Restessen zubereiten: Als Salat, wofür sich übrigens auch immer Bruchspargel eignet und wozu auch Erdbeeren gut passen, deftiger als Gratin oder einfach kalt zum Picknick im Freien.

VIDEO: Diese Lebensmittel sollten niemals roh gegessen werden