Karriere in Gefahr? Sarah Connor hat Panikattacken auf der Bühne

Sie ist schon ein alter Hase im Showbiz, aber offenbar hat Sarah Connor immer noch mit heftigem Lampenfieber zu kämpfen. Jetzt spricht die Sängerin ganz offen über ihre Panikattacken auf der Bühne und erklärt, wie sie diese in den Griff bekommt.

Die Panikattacken scheinen für Sarah Connor wie das ständige Reisen und das Übernachten im Hotel zu einer Tournee zu gehören. Auch bei der aktuellen "Muttersprache"-Tour leidet die Künstlerin unter diesem Phänomen, wie sie im Gespräch mit "Bunte" verrät. Beinahe täglich vor rund 10.000 Fans zu stehen, scheint seine Spuren zu hinterlassen. "Ich habe tatsächlich ab und zu mit Panikattacken zu kämpfen, wenn ich auf der Bühne stehe. Sie kommen plötzlich über mich und ich will nur noch wegrennen", so Sarah Connor.

Bislang hielt sie allerdings durch und zog ihre Show professionell durch. Das hat auch einen ganz bestimmten Grund, wie die vierfache Mama erklärt. Ihr Mann, der gleichzeitig auch ihr Manager ist, helfe Sarah Connor, Mut zu fassen und dem Drang wegzulaufen, nicht nachzugeben.

Karriere in Gefahr? Sarah Connor hat Panikattacken auf der Bühne

Seit 2010 sind Florian Fischer und Sarah Connor ein Paar. Mit ihm hat die Sängerin zwei gemeinsame Kinder: Daphne und Jax. Beide begleiten Mama auf ihrer Tour und geben ihr ebenfalls Halt. Die großen Kids aus Sarahs Ehe mit "Dschungelcamp"-Star Marc Terenzi – Summer und Tyler – sind, wie die Kleinen, während der Konzerte bei Oma Soraya bestens aufgehoben. Sie kümmert sich oft backstage um die Rasselbande. Bei so viel Familienzusammenhalt ist klar, wer Sarah Connor immer wieder die Kraft gibt, erneut auf die Bühne zu gehen, und ihr Bestes zu geben. Die Karriere der Sängerin ist also außer Gefahr.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen