Kater nach Alkoholexzess verschlimmert sich mit dem Alter

·Freier Autor für Yahoo

Mit zunehmendem Alter vertragen wir Alkohol immer weniger – während der Kater immer schlimmer wird. Das zeigt das Ergebnis einer neuen Studie.

Der Kater nach einer durchzechten Nacht wird mit dem Alter immer schlimmer. (Symbolbild: Getty Images)
Der Kater nach einer durchzechten Nacht wird mit dem Alter immer schlimmer. (Symbolbild: Getty Images)

Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Müdigkeit – der Kater nach einer durchzechten Nacht wird umso schlimmer, je älter wir werden. Was viele geahnt haben, wurde nun wissenschaftlich bewiesen.

34 Jahre – ab diesem Alter macht sich der Kater immer unangenehmer bemerkbar. Das geht aus einer vom Grußkartenunternehmen Thortful beauftragten Studie hervor, für die 1.500 Proband*innen zwischen 18 und 65 Jahren befragt wurden. Über das Thema berichtete zuvor "Yahoo UK".

"Ein Kater kann sich mit zunehmendem Alter verschlimmern, da die Aktivität der wichtigsten am Alkoholabbau beteiligten Enzyme – die Alkoholdehydrogenase und das Enzym Cytochrom P450 2E1 – mit dem Alter abnimmt", sagt die Medizinerin Deborah Lee.

Kater wird schlimmer und dauert länger

Nicht nur verschlimmert sich der Kater mit dem Alter, er dauert auch länger. Laut den Proband*innen hält das Krankheitsgefühl mit 35 Jahren ganze zwei Tage an. Und doch müssen zwei weitere Jahre vergehen, bis wir unsere Grenzen beim Alkoholkonsum erkennen, so die Studie.

Nicht allein die Trägheit der Alkoholabbau-Enzyme ist der Grund, wieso uns der Kater mit dem Alter immer mehr zusetzt. Auch soziale Aspekte spielen eine Rolle, darunter der "Druck auf der Arbeit und familiäre Verpflichtungen", sagt die ebenfalls vom britischen "Yahoo" zitierte Ärztin Kathryn Basford.

Hinzu kommt nicht zuletzt unser mit der Zeit sich veränderndes Trinkverhalten. Je älter wir werden, umso seltener genehmigen wir uns ein Gläschen. Das hat zur Folge, dass unser Körper den Alkohol "immer weniger toleriert", so Basford.

Im Video: Achtung - Diese Lebensmittel enthalten versteckten Alkohol

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.