Katie Holmes: Erster öffentlicher Auftritt mit neuem Freund

Katie Holmes hat sich erstmals offiziell mit ihrem neuen Freund Bobby Wooten gezeigt. Bei einer Gala posierte die Schauspielerin auf dem Roten Teppich verliebt mit dem Musiker.

Katie Holmes in New York mit ihrem neuen Lover Bobby Wooten III. (Bild: getty/Dimitrios Kambouris / Getty Images)
Katie Holmes in New York mit ihrem neuen Lover Bobby Wooten III. (Bild: getty/Dimitrios Kambouris / Getty Images)

Katie Holmes (43) ist frisch verliebt. Bei einer Gala in New York hat sich die Schauspielerin nun erstmals öffentlich mit ihrem neuen Freund, dem Musiker Bobby Wooten III (33) gezeigt. Bei dem Moth Ball posierte das Paar auf dem Roten Teppich für die Fotografen.

Die Beziehung von Katie Holmes und Bobby Wooten III ist seit vergangenem Monat bekannt, damals tauchten in den Medien Fotos des turtelnden Paares auf. Holmes war zuletzt mit dem New Yorker Koch Emilio Vitolo (33) liiert. Bis zur ihrer Scheidung 2012 war die "Dawson's Creek"-Darstellerin sechs Jahre mit Megastar Tom Cruise (59) verheiratet.

Bobby Wooten III: Das ist Katie Holmes neuer Freund

Bobby Wooten stammt aus Chicago, schon als Kind trat er mit dem Gospelchor seiner Familie auf. Als Komponist, Produzent oder Bassist arbeitete er mit Musikern wie Jennifer Lopez (52), Machine Gun Kelly (32) oder Mac Miller (1992-2018) zusammen. An der renommierten New Yorker Kunsthochschule Tisch School ist er als Dozent aktiv.

Cannes: Kylie Minogue zeigt sich bei Filmfestspielen grazil in transparentem Korsettkleid

Eine Grammy-Nominierung erhielt Wooten für seine Mitarbeit als Bassist an dem Broadway-Musical "David Byrne's American Utopia" des ehemaligen "Talking Heads"-Kopfs. David Byrne (70) wurde bei der Moth Gala mit einem Preis als Storyteller of the Year ausgezeichnet - was die Anwesenheit von Wooten und Holmes erklärt.

VIDEO: New York: In diesem Outfit stiehlt Katie Holmes allen die Show

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.