Katie Price ist nach mutmaßlichem Überfall "geschockt"

·Lesedauer: 1 Min.
Katie Price ist nach mutmaßlichem Überfall "geschockt"
Katie Price hatte schon öfter mit Einbrechern zu tun. (Bild: Landmark Media/Gary Mitchell/ImageCollect)
Katie Price hatte schon öfter mit Einbrechern zu tun. (Bild: Landmark Media/Gary Mitchell/ImageCollect)

Katie Price (43) ist offenbar Opfer eines Überfalls geworden und hat der britischen Zeitung "The Sun" nun Einzelheiten der Tat preisgegeben. Demnach wurde das Model ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem zuvor die Polizei von Essex am Montagmorgen (23. August) um 1:30 Uhr alarmiert und zu ihrem Haus gerufen worden war. Ein Mann soll im Verdacht stehen, den Überfall auf die 43-Jährige begangen zu haben.

Price selbst sagte "The Sun": "Ich habe eine große Prellung, mein Gesicht ist komplett angeschwollen und ich kam ins Krankenhaus." Sie fühle sich immer noch benommen und sei am Boden zerstört. "Ich habe der Polizei gesagt, dass ich angegriffen wurde und bin geschockt, dass so etwas überhaupt passieren konnte", führte Price weiter aus. Der Vorfall habe sich ereignet, als sie gerade vor dem Fernseher gesessen habe.

Katie Price schon öfter Opfer von Einbrüchen

Wie "The Sun" weiter berichtet, hätten die eingetroffenen Polizeibeamten "eine Frau mit Gesichtsverletzungen" vorgefunden: "Ein Mann wurde kurze Zeit später verhaftet und bleibt bis auf Weiteres in Gewahrsam." Die Ermittlungen dauern an.

Es wäre nicht das erste Mal, dass Einbrecher Katie Price zu schaffen machen. Im Juli des letzten Jahres versuchte eine Gruppe von Männern in die Villa des Models einzubrechen, wie sie damals ebenfalls "The Sun" bestätigte. Einen Monat zuvor das gleiche Spiel. Die Täter hinterließen dabei das Haus im Chaos.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.