Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof darf SportScheck übernehmen

Galeria Kaufhof - bald in einer Gruppe mit SportScheck

Die Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof darf den Sportartikelhändler SportScheck von der Otto Group übernehmen. Zwar entsteht durch die Übernahme der führende Anbieter im Sport- und Outdoor-Einzelhandel in Deutschland, dennoch ist das Vorhaben "wettbewerblich unbedenklich", wie das Bundeskartellamt in Bonn am Montag mitteilte: Die gemeinsamen Marktanteile liegen demnach in den relevanten Bereichen bei unter 15 Prozent. Wettbewerbsdruck erzeugten vor allem Online-Händler wie Amazon und die Online-Shops der Hersteller.

Galeria Karstadt Kaufhof gehört der österreichischen Signa Retail des Geschäftsmannes René Benko. Sie und die Otto Group hatten die geplante Übernahme Mitte Dezember angekündigt. Einen Kaufpreis nannten sie nicht.

SportScheck hat laut Kartellamt 19 Standorte und einen Online-Shop, Signa mit den Karstadt Sport- und Galeria-Filialen eine "starke Marktposition". Wettbewerber sind demnach vor allem Decathlon, Amazon sowie die Einkaufsgemeinschaften Intersport und Sport 2000, dazu kommen "in einzelnen Sortimentsbereichen" spezialisierte Fachhändler.