Kein Ende des Migrationsstreits zwischen Frankreich und Italien

Beim Treffen der EU-Innenminister haben Frankreich und Italien ihren heftigen Streit über die Behandlung von schiffbrüchigen Flüchtlingen nicht beilegen können. Paris beharrte auf seiner Ansicht, dass Schiffe mit aus dem Mittelmeer geborgenen Migranten zuerst in südlichen Ländern andocken müssen.