Kein sprunghafter Anstieg: Darum waren die Coronazahlen am Donnerstag so hoch

·Lesedauer: 1 Min.

Die Stadt Hamburg vermeldete am Donnerstag 659 Neuinfektionen – angesichts der sonst sinkenden Fallzahlen hätte das einen sprunghaften Anstieg bedeutet. Den gab es nach Angaben des Hamburger Senats aber nicht. Die Ursache für die hohen Coronazahlen war eine andere. Wie der Senat am gestrigen Abend noch über Twitter mitteilte, kam die Zahl 659 durch einige verspätet gemeldete Fälle von den Vortagen zustande. Schuld gewesen seien „Datenübermittlungsprobleme in den vergangenen Tagen“. Dadurch sei seit mehreren Tagen ein Teil des Datentransports blockiert worden, hieß es weiter. Hamburg: Darum waren die Coronazahlen am Donnerstag so hoch Dass in die Zahlen immer auch an Vortagen gemeldete Fälle mit einfließen, sei aber nichts Ungewöhnliches, erklärte Martin Helfrich, Sprecher der Gesundheitsbehörde, der MOPO. „Beispielsweise...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo