Keine AfD-Spitzenkandidatur: Frauke Petry macht’s nicht

Frauke Petry will nicht als Spitzenkandidatin der AfD bei der Bundestagswahl antreten. Zur Begründung sagte Petry, die Spannungen innerhalb der AfD und die Spekulationen um Personalfragen drängten die Sachfragen in den Hintergrund. Seit dem Parteitag im April 2016 sei innerhalb der Partei über die Frage der Spitzenkandidatur diskutiert worden. Namen seien in der Presse aufgetaucht, ohne diejenigen vorab zu informieren oder sich intern vertraulich abzustimmen.

-rocknproll Ihr Tweet zu Frauke #Petry bei uns – DANKE und einen schönen Tag noch #FraukePetry https://t.co/c1bDCBA5Yj— euronews Deutsch (euronewsde) 19. April 2017

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen