Keine Russland-Farben am Brandenburger Tor: Begründung des Senats ist fadenscheinig

Warum trauert die Stadt nicht offiziell um die Opfer von Sankt Petersburg?

Das Brandenburger Tor soll nicht in den Farben Russlands angestrahlt werden, um der Opfer des Anschlags in Sankt Petersburg zu gedenken. Weil Sankt Petersburg keine Partnerstadt von Berlin ist, so die erste offizielle Begründung des Berliner Senates.

Das klingt ziemlich fadenscheinig. London, Nizza, Brüssel, Istanbul, Paris, Orlando - sie alle waren in den vergangenen Jahren Schauplätze...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen