Kelly Osbourne: Schreckliche Erinnerungen an Papa Ozzy

Kelly Osbourne: Schreckliche Erinnerungen an Papa Ozzy

Als Tochter von Rockstar Ozzy Osbourne hat Kelly Osbourne in ihrem Leben einiges erlebt. In ihrem Buch "There Is No Fucking Secret: Letters From a Badass Bitch" erinnert sich die 32-Jährige nun an ein sehr dunkles Kapitel ihrer Familiengeschichte zurück.

Wie "People" berichtet, schreibt sie darin unter anderem von der Zeit, als ihre Mutter gegen den Krebs kämpfte und ihr Vater mit Alkohol-und Drogenproblemen. Eines Nachts  habe ihre Mutter Sharon Osbourne einen Anfall gehabt. Kelly Osbourne rief dann den Rettungswagen. Ihr Vater hingegen handelte anders.

"Dad stand da in seiner Unterhose und ich sah, wie er in eine Dose mit Tabletten griff, eine Handvoll davon nahm und sie dann mit Wodka herunterspülte, als sei es Wasser und als wäre er am Verdursten", zitiert das Portal aus dem Buch. Als sie dann alle im Rettungswagen gewesen seien, habe sich folgende schreckliche Szene abgespielt.

Ozzy Osbourne habe sich über seine Frau gelehnt und wollte mit der Hand testen, ob sie noch lebte. Dabei sei er in Ohnmacht gefallen. Seine Hand soll er in dem Moment noch auf ihrem Mund gehabt haben, "und es sah so aus, als würde er sie umbringen." Eigentlich wollten die Sanitäter daraufhin die Polizei einschalten,  wie es weiter heißt. Doch aus Mitleid mit ihr hätten sie es  nicht gemacht.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen