Kerry Katona: Nachträgliche Weihnachten!

·Lesedauer: 1 Min.
Kerry Katona credit:Bang Showbiz
Kerry Katona credit:Bang Showbiz

Kerry Katona hat erzählt, dass sie eine späte Weihnachtsfeier mit ihrem Onkel abhielt, nachdem sie das Weihnachtsfest wegen COVID-19 nicht miteinander feiern konnten.

Der Verwandte der 41-jährigen Prominenten war nämlich gezwungen gewesen, Weihnachten allein zu verbringen, nachdem sich Kerry und ihre Familie alle mit dem Coronavirus angesteckt hatten.

Deshalb entschied sie sich dafür, ihr Familienmitglied einfach zu einer verspäteten Weihnachtsfeier einzuladen. Im Rahmen ihrer Kolumne für das 'new!'-Magazin verriet Kerry: "Letzte Woche hatte ich auch mein Weihnachtsessen mit meinem Onkel. Weil wir alle Covid in unserem Haushalt hatten, verbrachte er den Tag schließlich ganz alleine. Also entschieden wir uns für ein verspätetes Weihnachten, was sehr schön war. Ich ließ all meine Weihnachtsdekorationen im Haus und bereitete ein Weihnachtsessen zu." Katona erklärte auch, dass ihre älteste Tochter, die 20-jährige Molly, über die Feiertage aus Irland zu Besuch gekommen war, gab aber zu, dass es sie "verdammt verrückt" machte, alle ihre Kids bei sich zu Hause zu haben. Die ehemalige Atomic Kitten-Sängerin, die zudem die Kinder Lilly-Sue (18), Heidi (14), Max (13) und Dylan-Jorge (7), aus drei Beziehungen hat, fügte hinzu: "Meine Molly kommt im Moment auch aus Irland an – und es ist so schön, sie wieder zu Hause zu haben. Aber ich werde nicht lügen, fünf Kinder im Haus zu haben, macht mich schon wahnsinnig!"