Kevin Spacey erhält Preis für sein Lebenswerk

Kevin Spacey wird in Turin für sein Lebenswerk geehrt. (Bild: imago/ZUMA Wire)
Kevin Spacey wird in Turin für sein Lebenswerk geehrt. (Bild: imago/ZUMA Wire)

Der kontroverse US-Darsteller Kevin Spacey (63) wird in Italien einen Preis für sein Lebenswerk erhalten, wie das US-Branchenmagazin "Variety" meldet. Im Nationalen Kinomuseum in Turin wird Spacey am 16. Januar 2023 seinen ersten öffentlichen Auftritt seit fünf Jahren absolvieren. Er soll dort eine Meisterklasse geben und die Auszeichnung entgegennehmen. Seitdem im Jahr 2017 Vorwürfe sexuellen Fehlverhaltens gegen den zweifachen Oscarpreisträger erhoben wurden, hatte sich dieser weitestgehend aus der Öffentlichkeit ferngehalten - abgesehen von Auftritten im Gerichtssaal.

Kevin Spacey errang im Oktober einen Sieg vor Gericht

Erst vor wenigen Wochen wurde Spacey in einem Belästigungsprozess in New York für nicht schuldig befunden. Sein Schauspielkollege Anthony Rapp (51) hatte ihm vorgeworfen, ihn im Jahr 1986, als Rapp gerade einmal 14 Jahre alt war, sexuell belästigt zu haben. In Großbritannien wird sich Spacey allerdings noch vor Gericht verantworten müssen. Drei Männer werfen ihm sexuelle Übergriffe vor, die sich zwischen 2005 und 2013 ereignet haben sollen. Spacey weist die Anschuldigungen zurück.

An die Produktionsfirma der Serie "House of Cards" muss der einstige Serienstar wegen Vertragsbruchs rund 31 Millionen Dollar zahlen, wie ein Gericht in Los Angeles bereits im November vergangenen Jahres entschieden hat. Spacey habe während der Produktion der Netflix-Serie gegen Richtlinien bezüglich sexueller Belästigung des Unternehmens MRC verstoßen.

"Willkommene und lang erwartete Rückkehr"

Enzo Ghigo (69), der Präsident des Turiner Kinomuseums, erklärte in einem Statement: "Wir sind geehrt, dass solch ein renommierter Gast wie Kevin Spacey die Stadt Turin [...] für seine willkommene und lang erwartete Rückkehr ausgewählt hat".