Kids Clips: Netflix arbeitet an neuem Angebot für Kinder

·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 1 Min.

Netlix arbeitet an einer Funktion namens "Kids Clips". Mit dem von Tik Tok inspirierten Angebot zielt der Streaming-Dienst auf das jüngste Publikum.

Bild: Getty Images
Bild: Getty Images

Netflix arbeitet an einem neuen Angebot, mit dem der Streaming-Dienst vor allem Kinder ansprechen will. Das Feature nennt sich "Kids Clips" und ist offenbar den gewandelten Sehgewohnheiten junger und jüngster Zuschauer geschuldet.

"Kids Clips" bietet eine Ansammlung kurzer Auszüge aus Kindersendungen, die sich im Katalog des Streaming-Dienstes befinden, berichtet der Finanznachrichten-Dienstleister Bloomberg. Täglich sollen neue Clips dazukommen, deren Anzahl auf zehn bis 20 Stück beschränkt sein sollen.

Pate für die Funktion stand offenbar das soziale Netzwerk TikTok, das mit seinen kurzen, kreativ aufbereiteten Videoclips besonders bei jungen Nutzern beliebt ist. Auch YouTube hat neuerdings mit "Shorts" das Kurzvideo-Format für sich entdeckt. Bei Instagram nennt sich das entsprechende Angebot "Reels".

Kurz ist das neue Schwarz

Mit "Kids Clips" will Netflix nicht nur mit der Zeit gehen, sondern anscheinend auch eine zweite Fliege mit derselben Klappe schlagen. Über die Kurzeinblicke in den Katalog soll das Interesse der Kleinen für die einzelnen Inhalte des Anbieters geweckt werden. "Kids Clips" ist also Köder, Lockmittel, Teaser.

Die neue Funktion ähnelt dem Feature "Fast Laughs", das Netflix Anfang des Jahres eingeführt hat. Hier werden mithilfe kurzer Clips die Komödien-Inhalte des Steaming-Dienstes angerissen. Ein weiterer Unterschied laut Bloomberg: Mit "Kids Clips" würden die Videos nicht vertikal präsentiert, sondern im Querformat.

Netflix wird "Kids Clips", wie es weiter heißt, im Laufe dieser Woche auf seiner iOS-App in den USA, Kanada, Australien, Irland und den spanischsprachigen Ländern Latein Amerikas ausrollen.

VIDEO: Christian Ulmen gesteht in Netflix-Show: "Ich schreie meine Kinder an"

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.