Kim Kardashian hat auf Ecstasy geheiratet und ein Sex-Tape gedreht

Kim Kardashian sprach bei “Keeping Up with the Kardashians” über ihren Ecstasy-Konsum. (Bild: Presley Ann/Getty Images for ABA)

Die Kardashians sind immer wieder für eine Überraschung zu haben! In der aktuellen “Keeping Up with the Kardashians”-Folge, die am Sonntag in den USA ausgestrahlt wurde, stand Kim Kardashian mit ihrer Ecstasy-Offenbarung im Mittelpunkt. Sie hatte sowohl vor ihrer ersten Hochzeit, als auch beim Dreh ihres Sex-Tapes zu Drogen gegriffen!

Im Gespräch mit ihrer jüngeren Schwester Kendall Jenner und Scott Disick, dem Ex-Freund ihrer Schwester Kourtney Kardashian, kam Kim ins Plaudern – und überraschte mit einer Aussage über ihre erste Hochzeit. Im Jahr 2000 hatte die damals 19-jährige Kim dem Songwriter Damon Thomas das Jawort gegeben. Ein Detail hatte das TV-Gesicht allerdings bisher für sich behalten. “Ich habe auf Ecstasy geheiratet”, gestand Kim jetzt. Schwester Kendall reagierte geschockt und verlegen zugleich: “Ich hatte ja keine Ahnung …!” Die Ehe mit Thomas, die von häuslicher Gewalt geprägt gewesen sein soll, hielt vier Jahre.

Sex-Tape-Dreh auf Ecstasy

Aber nicht nur ihren ersten Gang vor den Altar hatte Kim Kardashian, die seit 2014 mit Rapper Kanye West verheiratet ist, unter dem Einfluss von Ecstasy hinter sich gebracht. “Ich habe es nochmal genommen und ein Sexvideo gedreht”, verriet der Reality-Star in der aktuellen “Keeping Up with the Kardashians”-Ausgabe. Scott Disick reagierte schockiert: “Du warst auf Ecstasy als du das Sex-Tape aufgenommen hast?” Ihre prompte Antwort: “Absolut. Mein Kiefer klapperte die ganze Zeit.” Unkontrollierte Bewegungen der Kaumuskulatur sind bekannte Nebenwirkungen beim Konsum der Partydroge Ecstasy.

Kim Kardashian ist mittlerweile mit Rapper Kanye West verheiratet und dreifache Mutter. (Bild: Angela Weiss/Getty Images)

Das Video, das Kim Kardashian bereits im Jahr 2003 mit ihrem damaligen Freund, dem R’n’B-Rapper Ray J, aufgenommen hatte, kam erst vier Jahre später an die Öffentlichkeit. Genau in dem Jahr flimmerte auch die Reality-Show “Keeping Up with the Kardashians” zum ersten Mal über die amerikanischen Bildschirme – und machte den gesamten Kardashian-Jenner-Clan weltberühmt.

Die wilden Jahre liegen hinter ihr

Ihre Ecstasy-Vergangenheit bereut Kim Kardashian mittlerweile: “Immer ist dabei etwas Schlimmes passiert.” Mittlerweile ist sie Ehefrau und dreifache Mutter – ihr Partygirl-Image hat die heute 38-Jährige mittlerweile weitestgehend hinter sich gelassen. “Ich hatte definitiv eine wilde Phase. Aber so bin ich nicht mehr”, stellte sie in der Kardashian-Reality-Show klar. Nicht nur Drogen gehören für Kim Kardashian mittlerweile zur Vergangenheit. In früheren Interviews betonte sie bereits, dass sie fast gar keinen Alkohol mehr trinke.