Kimbal Musk: Das ist Elon Musks jüngerer Bruder

·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 2 Min.

Elon Musk, den reichsten Menschen der Welt, kennt jeder. Wer aber ist sein jüngerer Bruder Kimbal?

HOLLYWOOD, CALIFORNIA - SEPTEMBER 04: Kimbal Musk attends the LA Premiere of
Der jüngere Burder von Elon Musk: Kimbal Musk (Bild: Axelle/Bauer-Griffin/FilmMagic)

Elon Musk ist weltbekannt. Kein Wunder, der Unternehmer ist Chef des Automobilkonzerns Tesla und des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX und überdies der aktuell reichste Mensch der Welt. Den jüngeren Bruder Kimbal kennen dagegen die wenigsten. Was auch kein Wunder ist, stellt doch der Erfolg des Älteren den Erfolg des Jüngeren deutlich in den Schatten. Wer also ist Kimbal Musk und was macht er beruflich?

Kimbal mag nicht annähernd so vermögend sein wie Elon, reich und erfolgreich ist er trotzdem. Er wird wie der ältere Bruder – und die jüngere Schwester Tosca – in der südafrikanischen Stadt Pretoria geboren. Sein Jahrgang: 1972. Während Elon Karriere in der Tech-Welt macht und Tosca Filmemacherin wird, absolviert Kimbal eine Ausbildung als Koch. Doch nicht als Küchenchef wird er sein Geld verdienen, wie die Geschwister (Tosca ist auch Firmengründerin und -chefin) zieht es auch ihn in die Wirtschaft.

Kimbal Musk: Gastronom, Philanthrop und Geschäftsmann

Kimbal Musk gründet mehrere Firmen. Etwa die Restaurantkette The Kitchen, die regionale Lebensmittel anbietet. Darüber hinaus ist er an der Gründung des Landwirtschaftsunternehmens Square Roots beteiligt, dessen Vorsitzender er heute ist. Und er ist Gründer der Wohltätigkeitsorganisation Big Green, die sich dafür einsetzt, Schülern eine "Kompetenz mit echten Lebensmitteln" beizubringen, wie es in der Selbstdarstellung des Vereins heißt.

Elon Musk kennt jeder (Bild: Patrick Pleul - Pool/Getty Images)
Elon Musk kennt jeder (Bild: Patrick Pleul - Pool/Getty Images)

Den Ernährungsspezialisten Kimbal und den Digitaltechnik-Experten Elon Musk verbindet also mehr, als es den Anschein hat. Beide sind Geschäftsmänner, als die sie übrigens von Anfang an gemeinsame Sache machen. Mitte der 1990er-Jahre gründen sie Zip2. Das Softwareunternehmen für Online-Stadtführer verkaufen sie vier Jahre später an den Computerhersteller Compaq – für mehr als 300 Millionen, damals ein Aufsehen erregender Kaufpreis für eine Internetfirma.

Auch wenn Kimbal als Unternehmer sein eigenes Süppchen kocht, ist er gleichzeitig in den Geschäften seines Bruders eingebunden. Seit 2004 sitzt er im Aufsichtsrat von Tesla, an dem Elektroauto-Konzern hat er einen Anteil von 0,04 Prozent. Einen wichtigen Posten hat er auch bei SpaceX, wo er Mitglied des Kontrollgremiums ist. Auch diese Stelle trägt zu seinem immensen Reichtum bei. Nach Schätzungen des Wirtschaftsmagazins Forbes hat er ein Nettovermögen von rund 700 Millionen US-Dollar. Zwar ist das nur ein Bruchteil des Vermögens von Elon (knapp 280 Milliarden Dollar), aber immerhin.

VIDEO: Größter 2-Tages-Verlust: Elon Musk verliert 50 Milliarden US-Dollar

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.