KissCam-Panne bei Kim Kardashian und Kanye West

Beim All Star Game der NBA gaben sich Kim Kardashian und Kanye West die Ehre. Als die KissCam das Paar aufsuchte, zeigten sich allerdings unangenehme Kommunikationsprobleme. Kuss, kein Kuss, dann immerhin ein Bussi auf die Wange.

Kim Kardashian und Kanye West saßen direkt in der ersten Reihe. (Bild: Getty Images)

Eigentlich sollten Kardashian und West hochgradig kameraerprobt sein. Dass die Erfahrung als Star aber nur wenig hilft, wenn man von der KissCam überrascht wird, zeigten beide in der Nacht von Sonntag auf Montag deutscher Zeit.

Als sich die KissCam auf das Paar richtete und damit eine kleine Promi-Knutscherei auslösen wollte, war West offensichtlich mit den Gedanken ganz woanders. Während Kardashian von seiner rechten Seite zum Kuss ansetzte, starrte der Musiker vor sich hin.

Als ihm bewusst wurde, dass er auf dem Titantron zu sehen ist, ging ihm offenbar bezüglich des Kusses noch immer kein Licht auf. West starrte weiter in die Kamera, Kardashian, den ersten Versuch inzwischen abgebrochen, setzte zu einem zweiten Versuch an - und begnügte sich am Ende mit einem Kuss auf die Wange.

Übrigens nicht das erste Mal, dass Kardashian und West diesbezüglich manches Koordinationsproblem offenbarten. Schon 2018 brauchte West eine klare Anweisung, um seiner Freundin den geforderten Neujahreskuss zu verpassen.

Kardashian war der Patzer letztlich aber egal. Sie teilte das Video vom Cringe-Kuss sogar in ihrer Instagram-Story.

Aber mal ehrlich: Wer unter euch ohne derartige “Sünde” ist, der werfe den ersten Stein. Wir alle kennen doch diese absoluten Cringe-Momente im alltäglichen Leben. Der eine verpasst den Kuss mit seiner Liebsten, der andere drückt eine Faust auf ein angebotenes High Five. Unser großer Vorteil: Bei uns sehen keine Millionen von Menschen ganz genau hin.