Klöckner stellt Studie zu Folgen eines Umbaus der Nutztierhaltung vor

·Lesedauer: 1 Min.
Schweine im Stall

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) stellt am Montag (11.15 Uhr) eine Studie dazu vor, wie sich mehr Tierwohl in den Ställen auf die Branche und auch auf die Verbraucher auswirken dürfte. Auskunft geben neben der Ministerin auch der Autor und Präsident des Thünen-Instituts, Folkhard Isermeyer, und der Vorsitzende der Borchert-Kommission, Jochen Borchert.

Die Borchert-Kommission hat schon vor über einem Jahr Vorschläge gemacht, wie die Nutztierhaltung in Deutschland umgebaut werden kann, so dass es den Tieren besser geht und die Akzeptanz der Gesellschaft steigt. Unter diesen Vorschlägen sind eine Fleischsteuer und eine höhere Mehrwertsteuer auf Fleisch. Das Geld sollen Tierhalter zum Beispiel für den Umbau und Neubau von Ställen bekommen - für mehr Platz, Licht und Luft für die Tiere.

ilo/pw