Klares Zeichen: So geht Donald Trump in Gebärdensprache

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Besonders wichtigen Politikern wird in der Gebärdensprache ein eigenes Zeichen zugeordnet. Dass dabei nicht unbedingt auf politische Korrektheit geachtet wird, zeigt die Gebärde für den US-Präsidenten Donald Trump.

WASHINGTON, DC - AUGUST 27:  U.S. President Donald Trump speaks on the telephone via speakerphone with Mexican President Enrique Pena Nieto in the Oval Office of the White House on August 27, 2018 in Washington, DC. Trump announced that the United States and Mexico have reached a preliminary agreement on trade. (Photo by Win McNamee/Getty Images)
Das Merkmal, das bei Donald Trump meist als erstes ins Auge sticht, inspirierte die Gebärde für seinen Namen (Bild: Win McNamee/Getty Images)

Die meisten Namen werden in der Gebärdensprache ausbuchstabiert. Solche, die Gehörlose besonders oft benutzen - wie zum Beispiel den eigenen - bekommt hingegen eine eigene Gebärde. Wird einem Politiker oder Prominenten eine solche Gebärde zugeschrieben, kommt das einem Ritterschlag gleich. Dies bedeutet schließlich, dass sie als besonders wichtig für das aktuelle Zeitgeschehen sind.

Zeitungsbericht enthüllt: So teuer ist Donald Trumps Frisur

Weniger schmeichelhaft ist hingegen oft die Gebärde, die den Politikern zugeordnet wird. Da es eines sein soll, das sofort mit derjenigen Person in Verbindung gebracht wird, ist es meist von einem einprägsamen Merkmal inspiriert. Bei Donald Trump ist dies seine berüchtigte Haarpracht, die einem Toupet ähnelt und damit die eindeutige Geste hervorrief: eine Hand, die das Flattern seiner Haare im Wind mimt.

In Erinnerung rief dies nun ein Teaser für die Netflix-Doku “Die Gehörlosen-Uni” in Erinnerung. Während die Namen der Gehörlosen selbst meist liebenswerte Anspielungen auf eine persönliche Eigenschaft sind - seien es besonders blaue Augen oder eine Vorliebe für Süßigkeiten - ist es bei dem US-Präsidenten ein weniger schmeichelhaftes, optisches Merkmal.

Auch die Gebärde für Merkel hat mit ihrer Frisur zu tun

Geehrt solle er sich fühlen, dass ihm eine eigene Gebärde zuteil wurde, wie auch eine der Gehörlosen aus der Dokumentation erneut betont. Ein wenig steht dies im Kontrast zu der Aussage eines jungen Mannes, dass Trump-Anhänger dieses Zeichen nicht benutzen würden, sondern seinen Namen stets buchstabieren. “Aber wenn man den Mann nicht mag, macht man diese Geste, weil wir alle wissen, dass er ein Toupet trägt.”

Das mit dem Toupet stimmt jedoch nicht - wie dieser Clip beweist

Übrigens leitet sich auch die Gebärde für die Bundeskanzlerin Angela Merkel von ihrer Frisur ab: Mit dem Wisch einer Hand neben dem Ohr wird ihr berühmter Pagenschnitt angedeutet.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.