Kleiner Fuchs verfängt sich in Offenburg in Fußballtor - Jugendliche retten Tier

In Offenburg haben jugendliche Fußballspieler einen kleinen Fuchs gerettet. Das Tier hatte sich in einem Tornetz verfangen und lief Gefahr, durch die Maschen erdrosselt zu werden. Die Jugendlichen wählten den Notruf, die Feuerwehr befreite das Tier. (LOIC VENANCE)
In Offenburg haben jugendliche Fußballspieler einen kleinen Fuchs gerettet. Das Tier hatte sich in einem Tornetz verfangen und lief Gefahr, durch die Maschen erdrosselt zu werden. Die Jugendlichen wählten den Notruf, die Feuerwehr befreite das Tier. (LOIC VENANCE)

Im baden-württembergischen Offenburg haben jugendliche Fußballspieler einen kleinen Fuchs gerettet. Das Tier hatte sich in einem Tornetz verfangen und lief Gefahr, durch die Maschen erdrosselt zu werden, wie die Feuerwehr am Dienstagabend mitteilte. Die Jugendlichen hätten sofort einen Notruf abgesetzt.

Kräfte der Feuerwehr schnitten den Fuchs dann aus dem Leinengewirr und brachten ihn erst zu einem Tierarzt und später zu einer Wildtierauffangstation. Von dort aus soll er wieder ausgewildert werden.

smb/cfm