Werbung

Klima-Aktivisten stören Marathon von Rom

Klima-Aktivisten haben am Sonntag den Marathon von Rom gestört. (Filippo MONTEFORTE)
Klima-Aktivisten haben am Sonntag den Marathon von Rom gestört. (Filippo MONTEFORTE)

Klima-Aktivisten haben am Sonntag den Marathon von Rom gestört. Drei Mitglieder der Gruppe Letzte Generation sorgten für eine kurze Unterbrechung des Rennens in der italienischen Hauptstadt. Sie wurden nach eigenen Angaben von der Polizei von der Marathonstrecke geholt und anschließend auf eine Wache gebracht.

Die Aktivisten wollten nach eigenen Angaben mit ihrer Aktion darauf aufmerksam machen, dass mit dem Klimawandel die Temperaturen in Italien weiter ansteigen werden. Dies werde vor allem im Sommer zu Problemen führen, hieß es in einer zeitgleich zu der Protestaktion veröffentlichten Erklärung. Es werde "Tote wegen der Hitze bei der Arbeit geben, Tote in Städten, die unbewohnbar werden".

Die Gruppe Letzte Generation fordert von der italienischen Regierung die Einrichtung eines 20 Milliarden Euro schweren Entschädigungsfonds' für "alle Menschen, die wegen des Klimawandels Schäden erleiden".

jes/yb