Kommentar "Augsburger Allgemeine": Anschläge in Ägypten

Die "Augsburger Allgemeine" schreibt zu den Anschlägen in Ägypten:

"Wieder brüstet sich der blutrünstige selbst ernannte 'Islamische Staat' mit der Verantwortung für die Taten ? ohne jedoch Beweise dafür geliefert zu haben. Es ist das Geschäftsmodell des IS, Angst und Schrecken zu verbreiten und Gesellschaften, die für Offenheit, Toleranz und Liberalität stehen, möglichst aus den Angeln zu heben. Auch Paris, Brüssel, Nizza, Berlin, London oder jetzt Stockholm sind zu Orten des ? zu jeder Zeit ? sinnlosen Terrors geworden. Stets fanden sich Spuren in Richtung IS. Gewalt ohne Ende, und keiner scheint in der Lage, diesem Spuk wirklich ein Ende zu setzen."

(folgt elf)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen