Kommentar "Augsburger Allgemeine": Kampf gegen den Terror

Die "Augsburger Allgemeine" schreibt zum Kampf gegen den militanten Islamismus:

"Viele Attentäter sind insofern 'Einzelgänger', als sie allein oder in kleinen Gruppen handeln. Doch alle stehen im Bann einer Ideologie, die auf der gewalttätigen Spielart des Islamismus beruht und insofern sehr wohl mit dem Islam zu tun hat ? jedenfalls mit dem von einer kleinen Minderheit gepredigten Islam, der sich einer zeitgemäßen, mit demokratischen Werten kompatiblen Interpretation des Koran verweigert und religiöse Gebote über die von Menschen gemachten Gesetze stellt. Wer diese Ursache des Terrors ausblendet und das mörderische Treiben nur auf die politischen und sozialen Missstände im Mittleren Osten oder die Fehler des Westens zurückführt, betreibt Schönfärberei und verniedlicht zudem jene Probleme, die mit muslimischen Parallelgesellschaften in europäischen Großstädten einhergehen und die Integration der Einwanderer erschweren."

(folgt neun)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen