Kommentar "Badisches Tagblatt": Ministerpräsidentenwahl Thüringen

Auch das "Badische Tagblatt" aus Baden-Baden schreibt zur Ministerpräsidentenwahl in Thüringen:

"Jetzt also will man zunächst parlamentarische Lösungen suchen, bevor es zu Neuwahlen in Thüringen kommt. Einen Versuch ist es wert. Das kann aber nur darauf hinauslaufen, Bodo Ramelow mit Enthaltungen durch CDU und FDP ins Amt zu bringen. Das hätten CDU und FDP schon am Mittwoch haben können, es wurde aber von Berlin aus ausgebremst. Was also gilt in dieser CDU? Stabile Verhältnisse, wie Kramp-Karrenbauer sie einfordert, werden mit einer Minderheitsregierung Ramelow nicht entstehen. Die Union hatte immer der Machterhalt zusammengeschweißt. Jetzt aber sind die Fliehkräfte so stark, dass auch dieser Kitt nicht mehr hält. Die bürgerliche Mitte ist zersplittert, ratlos, orientierungslos ? mit unabsehbaren Folgen für das politische System in Deutschland. Die Verantwortung dafür liegt dann doch bei Kramp-Karrenbauer und Lindner."

(folgt acht)