Kommentar: Berliner Schulbau im Stresstest

Mit der Sanierung der maroden Gebäude wird es nun doch nicht so schnell gehen.

Viel Applaus gab es, als der neue rot-rot-grüne Senat die Sanierung und den Neubau der öffentlichen Schulen sogleich zu einem seiner zentralen Themen machte. Zu Recht. Tatsächlich sind viele Einrichtungen arg heruntergekommen, weil zu sehr daran gespart wurde, aber auch  bestimmte Gelder nie in den Schulen ankamen. Nun stehen 5,5 Milliarden Euro in den kommenden zehn Jahren für Schulbau zur Verfügung. Prinzipiell eine gute Nachricht.

Geld ausgeben ist nicht einfach

Doch die gebeutelte Berliner Verwaltung hat sichtbar Mühe, mit dieser gewaltigen Aufgabe zurecht zu kommen. Eigentlich...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen