Kommentar "Braunschweiger Zeitung": Unwort des Jahres

Auch die "Braunschweiger Zeitung" kommentiert das Unwort des Jahres:

"Problematisch ist das Unwort des Jahres, wenn es versucht, Debatten zu steuern, indem es Positionen moralisch diskreditiert. 'Klimahysterie' ist sicher eine dumme Formulierung. Auch enthält sie eine Krankheitsbezeichnung. Doch reicht das? Krankheiten werden gern metaphorisch gebraucht, sonst müssten ja alle Komposita mit -wahnsinn oder -fieber auf den Index. Zudem muss man nicht unbedingt Leugner des menschengemachten Klimawandels sein, um von 'Klimahysterie' zu reden. Doch selbst wenn: Auch Leugner müssen am Diskurs teilnehmen dürfen."

(folgt elf)