Kommentar "Frankfurter Allgemeine": Brexit-Verhandlungen

Die "Frankfurter Allgemeine" schreibt zum Brexit:

"Dass sich mit dem näherrückenden Beginn der Verhandlungen Zweifel an der Weitsicht dieser Entscheidung einschleichen, macht diese nicht rückgängig. Immerhin scheinen auch vielen Politikern in London Tragweite und Komplexität des Brexit zu dämmern. Das Wachsen dieser Erkenntnis dürfte auch ein Grund sein, warum Premierministerin May Neuwahlen anberaumt hat: Sie könnte, durch einen Sieg gestärkt, allfällige Kompromisse innenpolitisch eher durchsetzen. Denn dass die britischen Wünsche nicht mehr ihr Maßstab sind, das hat die Kanzlerin am Donnerstag im Bundestag klargemacht. Von nun an zählen vorrangig die Interessen der verbleibenden 27 Mitglieder, die sich bislang auffallend geschlossen zeigen (was nicht so oft vorkommt)."

(folgt sechs)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen