Kommentar "Frankfurter Allgemeine": Bundeswehr

Die "Frankfurter Allgemeine" schreibt zum Fall des Offiziers Franco A.:

"Der Fall Franco A. ist der erste, der Asylpolitik, Fremdenfeindlichkeit und Terrorverdacht auf recht verschlungene Weise mit der Bundeswehr verbindet. Das allein spricht dafür, dass nicht die Bundeswehr ein 'Haltungsproblem' hat, nach dem Motto: Militär zieht die Rechtsradikalen an wie das Licht die Motten, und diese werden auch noch 'gedeckt' und dürfen ein 'Netzwerk' bilden. Allenfalls die Grenadiere des Journalismus sind vorerst auf diesem Trip. Es wäre zu wünschen, dass nicht immer nur die Union, sondern auch die SPD dagegenhält und Verantwortung großschreibt, wenn es um das Militärische geht. Das Wort 'Haltung', das sich die SPD im Wahlkampf auf die Fahnen geschrieben hat, bekäme dadurch erst die Bedeutung, die ihm gebührt."

(folgt zwölf und Schluss)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen