Kommentar "Frankfurter Allgemeine": Europapolitik im Bundestagswahlkampf

Die "Frankfurter Allgemeine" schreibt zur Europapolitik als Thema im anstehenden Bundestagswahlkampf:

"Die SPD glüht in der Europapolitik, während CDU und CSU vor sich hin glimmen. Woran liegt das? Der Brexit hat dazu beigetragen, aber auch die Parlamentswahl in den Niederlanden, dass Politiker sich bestätigt fühlen dürfen, die vor Euroskepsis oder Verunglimpfung der EU nicht zurückweichen. (...) Diese Stimmungslage werden die Sozialdemokraten durch ihren Kanzlerkandidaten auszunutzen wissen. 'Europa' ist eines der wenigen Felder, auf denen Martin Schulz so etwas wie Regierungs-, jedenfalls Führungskompetenz vorweisen kann. Die Bilanz Angela Merkels sieht hingegen dürftig aus: Die Briten sind, auch wegen der deutschen Flüchtlingspolitik, auf dem Weg nach draußen, die Osteuropäer verprellt, die Südeuropäer entfremdet."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen