Kommentar "Frankfurter Allgemeine": Giftgasangriff in Syrien

Die "Frankfurter Allgemeine" schreibt zu Russlands Rolle in Syrien:

"Der amerikanische Außenminister hatte recht, als er neulich Russland Komplizenschaft mit einem Diktator vorwarf, der abermals nicht davor zurückgeschreckt ist, Massenvernichtungswaffen einzusetzen. Kann man von diesem Russland auch nur erhoffen, dass es konstruktiv an der Beilegung des Konflikts arbeitet? Und wie könnte es zu einem Neuanfang in Syrien mit Assad kommen? Zur Erinnerung: Stunden nach dem Giftgasangriff wurden Krankenstationen, in denen Opfer behandelt wurden, mit Raketen beschossen, um Spuren zu beseitigen."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen