Kommentar "Frankfurter Allgemeine": Ursula von der Leyen

Die "Frankfurter Allgemeine" schreibt über die ersten 100 Tage von Ursula von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin:

"Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen gibt sich nach 100 Tagen im Amt hochzufrieden. Sie hat allen Grund dazu. Sie hat versprochen, dass die EU eine neue Führungsrolle in der Welt übernimmt, bei Klimaschutz, Digitalisierung und nachhaltigem Wachstum. Und sie hat geliefert. (...) Richtig ist aber auch, dass völlig offen ist, was all die publikumswirksamen Initiativen der ersten 100 Tage wert sind. Sie werfen Fragen auf, liefern Ideen, nennen Ziele. Nur was heißt das konkret? Erst wenn von der Leyen das beantwortet, der PR Substanz hinzufügt, zeigt sich, was bleibt vom Glanz der ersten 100 Tage."

(folgt acht)