Kommentar "Frankfurter Rundschau": Merkels USA-Besuch

Die "Frankfurter Rundschau" schreibt zum Treffen von Bundeskanzlerin Merkel mit US-Prädident Trump:

"Es ist ja richtig, von Merkel zu verlangen, sie möge Trump vom europäischen Weg überzeugen, von Freiheit, Solidarität und Weltoffenheit. Es ist auch richtig, sich in 'strategischer Geduld' zu üben, wie ein Kanzlerinnenberater gesagt hat. Mit Obama hätte das geklappt. Mit Bush vielleicht auch. Was aber, wenn das Gegenüber Trump heißt und sich nicht überzeugen lässt, weil es schon viel zu sehr von sich selbst überzeugt ist?"

(folgt vier)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen