Kommentar "Junge Welt": Konflikt USA/Irak

Auch die Tageszeitung "Junge Welt" schreibt über den Konflikt zwischen den USA und dem Irak und dem Abzug von Bundeswehr-Soldaten:

"Am Dienstag zog die Bundesregierung 'Teile' der im Irak stationierten Soldaten nach Jordanien ab ? dorthin, wo die von der Türkei vergrämte deutsche Luftwaffe bereits im Schmollwinkel sitzt. Vorausgegangen war eine Resolution des irakischen Parlaments, der sich der amtierende Premier, Adil Abd Al-Mahdi, angeschlossen hatte. Er forderte alle ausländischen Truppen zum Abzug auf. Die USA kündigten an, dem selbstverständlich nicht Folge zu leisten ? warum auch, der Irak ist kaum mehr als eine Kolonie, die man nach dem Einmarsch 2003 zunächst durch einen Statthalter regiert hatte. Hans-Peter Bartels (SPD) hingegen befand gestern, dass deutsche Soldaten nicht 'gegen den ausdrücklichen Willen der irakischen Regierung' bleiben könnten. Aufdrängen möchte man sich auf gar keinen Fall."

(folgt zwölf und Schluss)