Kommentar "Junge Welt": Rot-Rot-Grün

Die "Junge Welt" kommentiert die Politik der SPD, der Linken und der Grünen:

"Die Grünen lassen sich auf ihrem Weg zur 'Weltpolitikfähigkeit' an Konfrontations- und Kriegswillen von niemandem in diesem Land übertreffen, die SPD steht seit 1914 stets kriegsbereit auf dem Boden des Vaterlandes und gehört zu den Säulen der Transatlantikbrücke, d. h. der Unterwerfung des deutschen Kapitals unter das der USA. Angela Merkel wirkt vergleichsweise 'antiamerikanisch'. Stimmen lassen sich damit nur verlieren, genauer: SPD und Linke haben dort, wo sie zusammen regieren, Neoliberalismus bis hin zu 'Schuldenbremse' und Polizeigesetzen praktiziert. Auch wenn noch andere Faktoren eine Rolle spielten, trifft zu: Beide Parteien haben auf ihre Weise den Boden für die AfD bereitet. Weder in Thüringen noch in Berlin oder Bremen ist erkennbar, dass SPD und Linke die Konsequenzen ziehen und eine Idee für sozialdemokratische Politik entwickeln."