Kommentar "Junge Welt": Terrorverdächtiger Soldat

Die "Junge Welt" aus Berlin schreibt zum terrorverdächtigen Soldaten, der sich als Flüchtling ausgab:

"Eine obskure Geschichte, die selbst dem bayrischen Innenminister merkwürdig vorkommt. Joachim Herrmann (CSU) verkündete am Freitag, nun alle erteilten Asylbescheide erneut prüfen lassen zu wollen. Auf die näherliegende Idee, alle Bundeswehr-Offiziere hinsichtlich ihrer Treue zum Diensteid und zum Parlamentarismus zu befragen, kommt Hermann nicht. Dabei könnte das weiter führen."

(folgt acht)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen