Kommentar "Kölner Stadt-Anzeiger": Bundeswehr

Auch der "Kölner Stadt-Anzeiger" kommentiert die Auslands-Einsätze der Bundeswehr:

"Die Bundesregierung hat sich nicht zu einem Komplettabbruch des Einsatzes entschlossen. Das Truppenkontingent im nord-irakischen Erbil zur Unterstützung der dortigen kurdischen Truppen bleibt vor Ort. Und eine Verlegung nach Jordanien ist anders als ein Heimflug nach Deutschland das Signal: Wir können wiederkommen. Das ist nicht zögerlich, sondern sinnvoll. Auch in brenzligen Situationen empfiehlt sich keine Hast. Impulsgesteuerte Entscheidungen führen selten zu Deeskalation. Panik, Frust und Ärger sind schlechte Ratgeber."

(folgt neun)