Kommentar "Kölner Stadt-Anzeiger": FDP-Parteitag

Der "Kölner Stadt-Anzeiger" schreibt zum FDP-Parteitag:

"Es wird eine wichtige Weichenstellung werden, ob die Partei auf die Übernahme von Verantwortung setzt oder, weil deutlich leichter, nur Opposition betreiben will. Zumindest hätte sie dann Zeit, die Personaldecke zu stärken ? sofern sie in den Bundestag kommt. Denn neben Generalsekretärin Beer und dem Kieler Fraktionschef Kubicki gibt es wenig potenzielles Führungspersonal. Dass Wolfgang Kubicki ein Rekord-Wahlergebnis für Christian Lindner eher fürchtet, kommt nicht von Ungefähr. Derartige Geschlossenheit ummantelt, wie bei der SPD, häufig nur große Verzweiflung."

(folgt zwei)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen