Kommentar "Kölner Stadt-Anzeiger": NRW-Wahlkampf

Der "Kölner Stadt-Anzeiger" schreibt zum Landtagswahlkampf in Nordrhein-Westfalen:

"Nach gegenwärtigem Stand der Umfragen haben SPD und Grüne ihre Mehrheit verloren, weil der kleine Koalitionspartner massiv eingebrochen ist. Während sowohl CDU als auch FDP auf eine Regierungsbeteiligung im Zweierbündnis mit der SPD hoffen können, bleibt der Öko-Partei nur noch die Hoffnung auf Rot-Rot-Grün. Allerdings ist unklar, ob die Linkspartei überhaupt in den Landtag einzieht. Unsicher ist auch, ob sich die SPD dann auf einen Pakt mit den schwierig zu berechnenden Linken einlässt, nach der Absage der Wähler an ein solches Bündnis im Saarland zumal. Vieles spricht also dafür, dass die FDP nicht nur die Ampel abgeschaltet, sondern auch den Grünen in der NRW-Regierung das Licht ausgeknipst hat."

(folgt acht)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen