Kommentar "Kölner Stadt-Anzeiger": SPD-Vorsitzendenwahl

Auch der "Kölner Stadt-Anzeiger" kommentiert die Wahl zum SPD-Vorsitz:

"Wenn Klara Geywitz und Olaf Scholz gewinnen, wird die SPD das Regierungsbündnis mit der Union fortsetzen. Würde sich der Parteitag im Dezember gegen den erklärten Willen der neuen Führung stellen, könnte die gleich wieder abdanken. (...) Sollten jedoch Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans die Wahl gewinnen, wird die SPD die große Koalition vorzeitig verlassen. Anders kann man die Ankündigung Eskens nicht verstehen, den Fortbestand von der Bereitschaft der Union zur Nachverhandlung des Koalitionsvertrages abhängig zu machen. Diese Bereitschaft hatte CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer explizit ausgeschlossen. Eskens Tandem-Partner Walter-Borjans mag das anders sehen, doch sollte das Duo gewinnen, wird auch er die Dynamik nicht mehr aufhalten können. (...) Nun müssen die SPD-Mitglieder entscheiden - und am Ende mit den Konsequenzen leben."