Kommentar "La République des Pyrénées": Streit in der PS

Wie praktisch alle Zeitungen in Frankreich befasst sich das Regionalblatt "La République des Pyrénées" aus dem südfranzösischen Tarbes mit der massiven Kritik mehrerer Ex-Minister an der Wirtschaftspolitik der Pariser Linksregierung:

"Die Ehrgeizigen haben gerne Vorsprung. Bei den Sozialisten befindet man sich schon in der Ära Post-Hollande. Die großen Manöver (für die Zeit nach dem Abtritt des sozialistischen Präsidenten François Hollande) haben schon begonnen. (Regierungschef) Manuel Valls schlägt vor, die Linke von Grund auf umzukrempeln, indem sie sich dem Zentrum öffnet. Was Benoît Hamon (den früheren Bildungsminister) anbelangt, so stellt er sich als Revolutionär auf, der die sozialistische Partei einnehmen will. Und (der frühere Wirtschaftsminister) Arnaud Montebourg bereitet schon seine Kandidatur für die nächste Präsidentschaftswahl vor."

(folgt Teil zwei)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.