Kommentar "La Voix du Nord": USA und Iran

Die Regionalzeitung "La Voix du Nord" aus dem nordfranzösischen Lille kommentiert den Konflikt zwischen dem Iran und den USA:

"Kann dem Hirn des amerikanischen Präsidenten irgendetwas Gutes entspringen? Viele Beobachter meinen: nein. Die Eliminierung des iranischen Generals (Kassem Soleimani) erzeugt nach ihrer Ansicht eine neue Spirale der Gewalt im Nahen Osten, destabilisiert den Irak, stärkt den nationalen Zusammenhalt des Iran und die Falken in der Regierung. Aber was wäre die Alternative? Während die USA auf eine international abgestimmte Führung in der Welt verzichten und die Europäer keine einheitliche Linie haben, treiben Russen, Türken, Iraner und Chinesen ihre Pläne in Syrien, in Libyen und im Libanon voran."