Kommentar "Lausitzer Rundschau": Leitkultur-Debatte

Die "Lausitzer Rundschau" aus Cottbus kritisiert die von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) angestoßene Debatte um eine Leitkultur:

"Vor allem aber verkennt de Maizière, was derzeit wichtiger ist. Die jungen Menschen denken heute global, sie handeln in einer digitalen Welt. Die meisten von ihnen sind europäisch eingestellt, und nicht nur deutsch. Sie lieben die Freizügigkeit, sie wollen die Errungenschaften des geeinten Europas bewahren. Heute hier und morgen dort leben. Deshalb haben sie andere Vorstellungen davon, was ein Land und eine Gesellschaft heutzutage leiten und voranbringen muss. Darüber macht sich de Maizière leider kaum Gedanken. Und das ist der entscheidende Fehler, den der Minister auch mit Blick auf den Wahlkampf macht. Er hinkt schlichtweg hinterher."

(folgt zwölf und Schluss)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen