Kommentar "Leipziger Volkszeitung": Armutsbericht der Bundesregierung

Die "Leipziger Volkszeitung" kommentiert den Armutsbericht der Bundesregierung:

"Und doch ist etwas aus dem Lot geraten, zumindest in der Wahrnehmung vieler. Würde man das Gefühl mit einem Satz zusammenfassen, lautete der: 'Es geht nicht mehr gerecht zu in unserem Land.' Ein Blick in den Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung bestätigt das. Während die obersten 60 Prozent der Beschäftigten in den vergangen 20 Jahren ihr Einkommen verbessert haben, mussten die unteren 40 Prozent Reallohneinbußen hinnehmen. Gemessen an der Kaufkraft hatten sie weniger im Portemonnaie als vor 20 Jahren."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen